Muraufweitung Gosdorf

Monitoring

Die eingeleiteten Prozesse werden sicher Jahrzehnte dauern. In trockeneren Jahren wird keine sichtbare Profilveränderung zu beobachten sein, während abflussreichere Jahre größere morphologische Veränderungen bewirken werden. Wichtig ist es, diese Entwicklung zu beobachten (Monitoring)  und dem Fluss dafür genügend Zeit zu geben.

Bei Abweichungen vom prognostizierten Ablauf der Maßnahmenentwicklung ist es vorgesehen, im Sinne der Zielerreichung (Verhinderung der weiteren Eintiefung der Gewässersohle, dynamisch-natürliche Entwicklung des Gewässer­systems) gegebenenfalls eine ent­sprechende Änderung zu initiieren.

Folgende Links zeigen die Entwicklung ausgewählter Bereiche:

Muraufweitung Gosdorf vor Baubeginn (2006)
Muraufweitung Gosdorf vor Baubeginn (2006)© FA19B

 Uferentwicklung

 Geschiebedotation

 Entwicklung des Seitengerinnes im Bauabschnitt 1

 Entwicklung des Seitengerinnes (Saßbach)

 Entwicklung der Saßbachmündung

 Luftbilder