Link zur Startseite

Abgeschlossene EU-Projekte der Wasserwirtschaft

RAINMAN

Programm: Externe Verknüpfung INTERREG Central Europe

Leadpartner: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Projektpartner: 10

Dauer: 07/2017 - 06/2020

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Rudolf Hornich; Tel: 0316 877-2031; Mail: rudolf.hornich@stmk.gv.at

Mag. Cornelia Jöbstl; Tel: 0316 877-2496; Mail: cornelia.joebstl@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Die Gesamtkosten des Projektes betragen 3.045.287 Euro und werden zu rund 80 % aus Mitteln der Europäischen Union (EFRE) finanziert (2.488.510 Euro). Der Anteil für die steiermarkrelevanten Maßnahmen beträgt 380.439 Euro, wobei die Finanzierung des nationalen Anteils für die Steiermark je zur Hälfte aus Mitteln des Bundes und des Landes erfolgt.


SI-MUR-AT

Programm: Externe Verknüpfung INTERREG V-A Slowenien-Österreich für die Programmperiode 2014 - 2020

Leadpartner: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 14, Wartingergasse 43, 8010 Graz

Projektpartner: 6

Dauer: 07/2016 - 06/2019

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

Mag. Dr. Michael Ferstl; Tel: 0316 877-4355; Mail: michael.ferstl@stmk.gv.at

Mag. Elfriede Stranzl, MSc; Tel: 0316 877-5801; Mail: elfriede.stranzl@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit wurden Maßnahmen zur nachhaltigen Sicherung und Qualitätsverbesserung an der unteren Mur und in den angebundenen Grundwasserkörpern erarbeitet und mit regionalen Partnern umgesetzt, um langfristig einen guten qualitativen Zustand des Grundwassers zu erhalten.

Die Gesamtkosten für dieses Projekt betrugen 1.791.158,08 Euro und wurden zu 85 % aus Mitteln der Europäischen Union (EFRE) finanziert. Der nationale Anteil von 15 % der österreichischen Partner betrug 162.261,91 Euro, jener der slowenischen Partner 106.411,80 Euro.


Ausseerland

Programm: Externe Verknüpfung LIFE+

Leadpartner: Österreichische Bundesforste AG

Projektpartner: 3

Dauer: 07/2013 - 06/2019

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Rudolf Hornich; Tel: 0316 877-2031; Mail: rudolf.hornich@stmk.gv.at

Mag. Ursula Suppan; Tel: 0316 877-2490; Mail: ursula.suppan@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Das Projekt behandelte mehrere Natura-2000-Gebiete, darunter das  „Stmk. Dachsteinplateau" und das „Tote Gebirge" sowie Biotopverbundflächen. Dieses Netzwerk wurde als "Habitatverbund Raufußhühner" und als "Mitterndorfer Gewässer - Biotopverbund" in Natura 2000 eingebracht.

Das Gesamtbudget betrug 5.727.240,00 Euro, wovon die Hälfte der Mittel aus EU-Geldern stammte. Den nationalen Anteil brachten überwiegend die ÖBf - 2,5 Mio Euro -, der Bund, das Land Steiermark sowie Gemeinden und WLF auf.


MURERLEBEN II

Programm: Externe Verknüpfung LIFE+

Leadpartner: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 14, Wartingergasse 43, 8010 Graz und Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 13, Stempfergasse 7, 8010 Graz

Projektpartner: örtliche Gemeinden und Fischereiberechtigte

Dauer: 2010 - 2015

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Heinz-Peter Paar, Tel. 0316 877-2024, Mail: heinz.paar@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Ziel des Projektes war die Rückgewinnung von naturnahen Flusslebensräumen als Voraussetzung für den Erhalt von gefährdeten Tier- und Pflanzenarten.

Die Gesamtkosten des Projektes betrugen 2.784.131 Euro und wurden zu 50 % aus Mitteln der Europäischen Union getragen. Die Maßnahmen für dieses Projekt lagen ausschließlich in der Steiermark und wurden zu einem wesentlichen Anteil vom Bund sowie von der Fachabteilung 13 C des Landes, den Gemeinden Pöls, St. Peter/Judenburg, Apfelberg, Kraubath, St. Lorenzen und den Fischereiberechtigten getragen.


ENNS

Programm: Externe Verknüpfung LIFE+

Leadpartner: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 14, Wartingergasse 43, 8010 Graz

Projektpartner: 4

Dauer: 2011 - 2015

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Rudolf Hornich, Tel. 0316 877-2031, Mail: rudolf.hornich@stmk.gv.at

Dr. Norbert Baumann, Tel. 0316 877-2494, Mail: norbert.baumann@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Inhalt:

  • Sicherung bzw. Entwicklung von Auwäldern
  • Neuschaffung, Wiederherstellung oder Verbesserung der Augewässer
  • Wiederherstellung und Verbesserung einer vielfältigen aquatischen, semi- sowie terrestrischen Habitatausstattung
  • Wiederherstellung von typischen gewässermorphologischen Strukturen

Die Gesamtkosten des Projekts beliefen sich auf 2.863.102 Euro, das war die Beteiligungssumme für die Steiermark; die Finanzierung erfolgte zu 50 % aus Mitteln der Europäischen Union. Der nationale Kostenbeitrag wurde in unterschiedlichen Anteilen von den Projektträgern und Kofinanziers getragen.


MURMAN

Programm: ETZ - Europäische Territoriale Zusammenarbeit Österreich - Slowenien 2007 - 2013

Leadpartner: Institut für öffentliche Gesundheit (Marburg)

Projektpartner: 8

Dauer: 2011 - 06/2014

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

Dr. Michael Ferstl, Tel. 0316 877-4355, Mail: michael.ferstl@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Gemeinschaftliches nachhaltiges Management von Trinkwasserversorgungssystemen im grenzüberschreitenden Mur-Einzugsgebiet.

Die Gesamtkosten des Projekts beliefen sich auf 1.292.646 Euro, die Beteiligungssumme für die Steiermark betrug 326.616 Euro; die Finanzierung erfolgte zu 85 % aus Mitteln der Europäischen Union. Der Nationalanteil von 45.994 Euro wurde aus Mitteln der Wasserwirtschaftsabteilung des Landes getragen.


KUTSCHENITZA

Programm: ETZ - Europäische Territoriale Zusammenarbeit Österreich - Slowenien 2007 - 2013

Leadpartner: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 14, Wartingergasse 43, 8010 Graz

Projektpartner: 1

Dauer: 02/2013 - 04/2014

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Egon Bäumel, Tel. 0316 877-2030, Mail: egon.baeumel@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Ziel des Projektes war die gemeinsame Erstellung eines Maßnahmenkataloges zur Lösung der Qualitätsprobleme an der Kutschenitza und dessen Akzeptanz durch die politischen Entscheidungsträger bzw. Gewässerkommission.

Die Gesamtkosten des Projekts betrugen 213.000 Euro, die Beteiligungssumme für die Steiermark betrug 133.000 Euro, die Finanzierung erfolgte zu 85 % aus Mitteln der Europäischen Union. Der Nationalanteil von 19.950 Euro wurde aus Mitteln der Wasserwirtschaftsabteilung des Landes getragen.


Openwehr

Programm: ETZ - Europäische Territoriale Zusammenarbeit Österreich - Ungarn

Leadpartner: Burgenland

Projektpartner: 3

Dauer: 04/2008 - 06/2013

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Rudolf Hornich; Tel: 0316 877-2031; Mail: rudolf.hornich@stmk.gv.at

Ing. Sebastian Sadnik; Tel: 0316 2511-315; Mail: sebastian.sadnik@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Das oberste Ziel der im Projekt anzusetzenden ökologischen Maßnahmen war die Herstellung einer grenzüberschreitenden Durchgängigkeit und Fischpassierbarkeit der Raab. Mit diesen Maßnahmen wurde auch ein wesentlicher Beitrag zur Herstellung des guten Zustandes der Raab auf Basis der Zielvorgaben der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie geleistet.

Die Gesamtkosten des Projektes betrugen 1.996.000 Euro, wobei die Kosten für die Maßnahmen in der Steiermark 401.000 Euro betrugen. Die Finanzierung erfolgte zu 85 % aus Mitteln der Europäischen Union, der nationale Anteil für die Maßnahmen der Steiermark wurde mit 60.150 Euro vom Lebensministerium gefördert.


INARMA

Programm: Externe Verknüpfung Central Europe

Leadpartner: Provinz Alessandria

Projektpartner: 4

Dauer: 05/2010 - 04/2013

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Dr. Robert Schatzl; Tel: 0316 877-2014; Mail: robert.schatzl@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Erarbeitung eines Hochwasserwarnsystems für die steirischen Projektgebiete Sulm und Kainach.

Die Gesamtkosten für dieses Projekt betragen 1.061.533 Euro, wobei die Beteiligungssumme für die Steiermark 180.000 Euro beträgt. Der Nationalanteil für die Steiermark (45.000 Euro) wurde aus Mitteln der Wasserwirtschaftsabteilung des Landes getragen.


DamSafe

Programm: Civil protection

Leadpartner: Innenministerium Bulgarien

Projektpartner: 8

Dauer: 2011 - 2013

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Rudolf Hornich; Tel: 0316 877-2031; Mail: Externe Verknüpfung rudolf.hornich@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Studie zur Hochwasserrisikoeinschätzung mittels Hochwasserschutzdämmen.

Die Gesamtkosten des Projekts beliefen sich auf 523.378 Euro, die Beteiligungssumme für die Steiermark betrug 99.510 Euro; die Finanzierung erfolgte zu 75 % aus Mitteln der Europäischen Union. Der Nationalanteil von 24.878 Euro wurde aus Mitteln von Bund und Land getragen.


DRA-MUR-CI

Programm: ETZ - Europäische Territoriale Zusammenarbeit Österreich - Slowenien

Leadpartner: University of Maribor, Faculty of Civil Engineering

Projektpartner: 6

Dauer: 2010 - 2013

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Rudolf Hornich; Tel: 0316 877-2031; Mail: rudolf.hornich@stmk.gv.at

Dr. Norbert Baumann; Tel: 0316 877-2494; Mail: norbert.baumann@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Schwerpunkte dieses Projektes waren Flussbau- und Hochwasserschutzmaßnahmen mit Schwerpunkt Hochwassergefahrenmanagement.

Die Gesamtkosten des Projektes betrugen 3.500.000 Euro und wurden zu 85 % aus Mitteln der Europäischen Union (EFRE) finanziert. Der Anteil für die steiermarkrelevanten Maßnahmen betrug 870.000 Euro, wobei die Finanzierung des nationalen Anteils für die Steiermark aus Mitteln des Bundes erfolgte.


SHARE

Programm: Externe Verknüpfung AlpineSpace

Leadpartner: ARPA (Regionale Umweltschutzagentur, Aosta)

Projektpartner: 13

Dauer: 2009 - 2012

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Urs Lesky, Tel. 0316 877-3089, Mail: urs.lesky@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Integrierte Flussbewirtschaftungsziele für Umwelt und Wirtschaft wurden mithilfe von validierten Methoden öffentlichen Entscheidungsträgern bei Wasserkraftnutzungen auf transparente Art und Weise ermöglicht.

Die Gesamtkosten des Projektes betrugen 2.700.000 Euro, wobei die Beteiligungssumme für den Projektpartner Steiermark 50.000 Euro betrug. Die Finanzierung erfolgte zu 75 % aus Mitteln der EU. Der Nationalanteil für die Steiermark von 12.000 Euro wurde aus Mitteln der Wasserwirtschaftsabteilung bereitgestellt.


Hydropower

Programm: Externe Verknüpfung South East Europe

Leadpartner: ERSE-S.p.A. (ENEA), Mailand

Projektpartner: 12

Dauer: 2009 - 2012

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Urs Lesky, Tel. 0316 877-3089, Mail: urs.lesky@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Förderung und Produktion von Wasserkraft in südosteuropäischen Ländern sowie die Optimierung von Wasserressourcen unter Berücksichtigung umweltfreundlicher Ansätze.

Die Gesamtkosten für dieses Projekt betrugen 2.484.588 Euro, wobei die Beteiligungssumme für die Steiermark 220.500 Euro ausmachte. Die Finanzierung erfolgte zu 85 % aus Mitteln der Europäischen Union. Der Nationalanteil für den Projektpartner Steiermark von 33.075 Euro wurde aus Mitteln der Wasserwirtschaftsabteilung des Landes getragen.


ProRaaba

Programm: ETZ - Europäische Territoriale Zusammenarbeit

Leadpartner: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 14, Wartingergasse 43, 8010 Graz

Projektpartner: 4

Dauer: 03/2008 - 12/2011

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Dr. Robert Schatzl; Tel: 0316 877-2014; Mail: robert.schatzl@stmk.gv.at

DI Egon Bäumel; Tel: 0316 877-2030; Mail: egon.baeumel@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Erstellung eines Hochwasserprognosemodells für den gesamten Verlauf der Raab, beginnend in der Steiermark bis zur Einmündung in die Donau.

Die Gesamtkosten für das Projekt betrugen insgesamt 1.389.260 Euro, wobei der Kostenanteil für den Projektpartner Steiermark 341.260 Euro betrug. Die Finanzierung erfolgte zu 85 % aus EU-Mitteln, der nationale Anteil für das Steirische Raabeinzugsgebiet wurde vom Lebensministerium getragen.


MURERLEBEN I

Programm: Externe Verknüpfung LIFE-III - Programmdauer 2000 bis 2004

Leadpartner: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 14, Wartingergasse 43, 8010 Graz

Projektpartner: 3

Dauer: 2003 - 2007

Ansprechpersonen Amt der Steiermärkischen Landesregierung:

DI Heinz-Peter Paar, Tel. 0316 877-2024, Mail: heinz.paar@stmk.gv.at

Projektbezogene Informationen:

Das Projekt „Inneralpines Flussraum-Management Obere Mur" hatte - im Rahmen des EU-Förderprogrammes „LIFE Natur" - die Wiederherstellung bzw. Verbesserung und die langfristige Sicherung der naturnahen Auen- und Flusslandschaft der Mur zum Ziel. Dabei war der erforderliche Hochwasserschutz für die Bevölkerung des Murtales eine wesentliche Rahmenbedingung. Die Maßnahmen erstreckten sich über die drei politischen Bezirke Murau, Judenburg und Knittelfeld.

Die Gesamtkosten des Projektes betrugen rund 2.000.000 Euro und wurden zu 50 % aus Mitteln der Europäischen Union getragen. Der nationale Anteil wurde vom Projektträger, das Amt der Steirischen Landesregierung, vertreten durch die Abteilungen Schutzwasserwirtschaft und Naturschutz, und weiteren Partnern aufgebracht. Wesentliche Geldmittel stellte das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zur Verfügung.


War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).