Förderung - Einzelanlagen (Pauschal-Einzelwasserversorgungsanlagen - PEWV)

Was wird gefördert? (Förderungsgegenstand)

  • Förderung von Maßnahmen der Wasserversorgung von bis zu 4 zu versorgenden Objekten, wenn keine Möglichkeit zum Anschluß an eine öffentliche Wasserversorgung besteht.   

Als Förderungswerber gelten physische und juristische Personen, die im eigenen Namen und auf eigene Rechnung  Einzelwasserversorgungsanlagen für den eigenen Bedarf errichten.  

Die Bundesförderung wird als Pauschalförderung abgewickelt und beträgt maximal die Höhe der Landesförderung. Die Bundesförderung beträgt € 2.700,- für die Wassererschließung inkl. Drucksteigerung; € 1.500,- für die Wassererschließung mittels Quellen; € 600,- für die Wasseraufbereitung sowie € 150,- pro m³ Wasserspeicher.

Nähere Informationen dazu finden Sie  hier.

Die Landesförderung wird als Pauschalförderung gemäß den Pauschalen der Bundesförderung abgewickelt und beträgt maximal die Höhe der Bundesförderung. Der zumutbare Eigenanteil des Förderungswerbers beträgt zumindest € 3.500,- ohne USt. pro Objekt ausgenommen Nebengebäude.

Nähere Informationen dazu finden Sie  hier.

Als generelle Förderungsvoraussetzungen gelten die Förderungsrichtlinien für die kommunale Siedlungswasserwirtschaft des Bundes sowie die Förderungsrichtlinien Siedlungswasserwirtschaft des Landes Steiermark.

Weitere Voraussetzungen sind im Förderungsvertrag des Bundes sowie des Landes Steiermark enthalten.

Hingewiesen wird, dass eine Förderung von Einzelanlagen u.a. nur dann möglich ist, wenn ein Anschluß an eine öffentliche Wasserversorgungsanlage ökologisch oder wirtschaftlich nicht sinnvoll ist.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).