Wasserwirtschaft Steiermark
© Land Steiermark / A14

Sondernummer "Raab-Enquete"

Cover der Ausgabe 1.1/2020 © A14
Cover der Ausgabe 1.1/2020
© A14

Unser Lebensraum Raabtal

Flüsse prägen die Landschaft und den Naturraum von Regionen, aber auch das Leben und Wirtschaften der Menschen. Dies gilt im Besonderen auch für die Raab. Die Raab bildet sich in der Steiermark zum Fluss aus, fließt von dort über das Burgenland nach Ungarn und mündet zuletzt in die Donau.

Die Bedeutung der Raab bzw. des Wassers im Generellen ist jedoch ein großes Zukunftsthema und die Aufgabe einer nachhaltigen Wasserbewirtschaftung liegt in der Verantwortung künftiger Generationen.

Die Region Vulkanland - innerhalb der Grenzen des früheren Bezirkes Feldbach - hat die Raab im Jahr 2019 zum Gegenstand einer umfassenden Betrachtung gemacht. Die Darstellung der Vergangenheit mit all den negativen und positiven Aspekten, die Bewertung des aktuellen Standes sowie die Auseinandersetzung mit den Aufgaben und Herausforderungen der Zukunft waren Gegenstand eines über mehrere Monate laufenden Prozesses - der Raabenquete.

Dabei wurde erkannt, dass die Wasserwirtschaft im Raabtal immer ein kontinuierlicher Prozess sein wird und der verantwortungsvolle Umgang mit dem Wasser, vor allem im Lichte des Klimawandels, auch heute aktuell bleibt. Entschiedenes Handeln, neue Wege und vernetztes Denken werden dabei erforderlich sein.

Die Ergebnisse der Raabenquete wurden komprimiert in einem Raab-Memorandum zusammengefasst.

Flusslandschaft FeldbachGruppenfoto vom ersten Zukunftsworkshop am 8. Juli 2019 vor dem Kompetenzzentrum RaabBei Rohr an der RaabInstallation "Südwind"
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).