Link zur Startseite

Delegation aus China zu einem wasserwirtschaftlichen Dialog in der Steiermark!

Am 19. Mai 2016 fand in Graz ein Fachdialog zwischen Vertretern der Wasserwirtschaft aus der Provinz Henan mit der Provinzhauptstadt Zhengzhou und der steirischen Wasserwirtschaft statt.

Provinz Henan © A14
Provinz Henan
© A14

Die Externe Verknüpfung Provinz Henan liegt beiderseits des Externe Verknüpfung Gelben Flusses, der auf einer Länge von 700 km die Provinz durchfließt; allerdings liegt der größte Teil südlich davon. Henan ist durch Gebirge und Flüsse als natürliche Barrieren nach Westen, Nordwesten und Süden von den anderen Provinzen Chinas deutlich abgegrenzt, während es sich im Osten zur Großen Ebene öffnet, die sehr gute Bedingungen für den Getreideanbau bietet.

In starkem Maße wird Henan von Naturkatastrophen bedroht. In den letzten 2.000 Jahren wird von fast 1.000 Dürre- und Überschwemmungskatastrophen berichtet. Zum einen hatten die verschiedenen Flussbettverlagerungen des Gelben Flusses in seinem Unterlauf Auswirkungen auf die Landwirtschaft der Provinz, zum anderen führen die starken Regenfälle im Sommer schnell zu einem Anstieg der Wasserführung in den Flüssen, was zu Hochwässern führt. Die Deich- und Regulierungsbauten, die seit den 1950er Jahren errichtet wurden, haben zu einer Verbesserung des Schutzes und damit auch der Bedingungen für die Landwirtschaft geführt.

Delegation aus China zu Besuch in Graz © A 14
Delegation aus China zu Besuch in Graz
© A 14
Delegation aus China zu Besuch in Graz © A 14
Delegation aus China zu Besuch in Graz
© A 14

Neben dem Leiter der Wasserwirtschaft im Ministerium für Wasserwirtschaft der Provinz, Herrn Direktor Yang Dayong, nahmen weitere zwei Abteilungsleiter an diesem Fachaustausch teil.  Es gibt 14 verschiedene Abteilungen für Hochwasserwirtschaft, Gewässeraufsicht, Externe Verknüpfung Wasserversorgung, Grundwasser, Bodenschutz, Externe Verknüpfung Gewässerschutz, Externe Verknüpfung Abwasserentsorgung, Externe Verknüpfung Wasserbau, Gewässerentwicklung, Wasserwirtschaftliche Planung, in diesem Ministerium. Es gibt dazu noch 18 Landbezirksbehörden, sowie weitere regionale Unterwasserbehörden. In der Delegation waren 3 Personen von den Unterwasserbehörden wie aus den Landkreisen Yanshan, Shimantan und Luhun vertreten.

Anhand einer Übersicht über die Wasserwirtschaft in Europa, deren Umsetzung in Österreich, sowie der praktischen Umsetzung in der Steiermark wurden die wasserwirtschaftlichen Ziele  und rechtlichen Grundlagen für die Aufgaben der steirischen Wasserwirtschaft den Gästen näher gebracht. Eine Besichtigung der Rückhaltebeckens Weinitzen und der Baustelle des Rückhaltebeckens Raaba rundete den Besuch der Delegation ab.

Präsentationen zum wasserwirtschaftlichen Austausch: