Link zur Startseite

Weltwassertag 2014

Wasser & Energie

Der Weltwassertag 2014 - ein Rückblick

© United Nations © United Nations
© United Nations
© United Nations

Der Weltwassertag findet bekanntlich am 22. März statt. Heuer fanden die Aktivitäten bereits am 21. März statt, um auch hunderten steirischen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben sich zahlreiche Informationen zum Thema Wasser zu holen.

Der Wasser-Stationenbetrieb

Um 9:00 Uhr startete in einer Halle der Kläranlage der Stadt Graz in Gössendorf der Stationenbetrieb. Mit dabei die beteiligten steirischen Wasser-Organisationen wie ZWHS (Zentral-Wasserversorgung Hochschwab Süd), das Land Steiermark, Holding Graz Services und andere.

Weltwassertag in der Kläranlage © Wasserland Steiermark
Weltwassertag in der Kläranlage
© Wasserland Steiermark
In den verschiedenen Kojen konnte jeder der sieben Anbieter speziell auf die Schülerinnen und Schüler abgestimmte Auskünfte geben, spannende Fragen klären oder dazu anregen sich über den eigenen Wasserverbrauch Gedanken zu machen und sich im Rahmen kleiner Experimente selbst Wissen anzueignen. So konnte man zum Beispiel beim Stand des Steirischen Wasserversorgungsverbandes (StWV) lustige Rätsel lösen und eine Wasserturbine hautnah erleben.
Das Styrian Aqua Service (sas) hatte Rohre mitgebracht und erklärte, wie diese bei Grabungsarbeiten vom Kanal zu den einzelnen Haushalten angeschlossen werden. Die Koje von Land Steiermark und Wasserland Steiermark stand ganz im Zeichen von „Wasser mit allen Sinnen".
Es kann losgehen! © Wasserland Steiermark
Es kann losgehen!
© Wasserland Steiermark

Wassererlebnisse

Wasserland Steiermark präsentierte gemeinsam mit dem Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark einen abwechslungsreichen Ausschnitt seiner Wassererlebnisprogramme.

Interessante Flaschenpost wurde gelesen und Neues zum Thema Wasser erfahren sowie erstklassige Wassergedichte geschrieben. Die kreativste Klasse gewann einen Wassertag. In Gläsern abgefüllt, konnten alle Interessierten Wasser verkosten und die eigene Lieblingssorte schmecken. Frischeingefülltes Leitungswasser, wer hätte es gedacht, war am beliebtesten. Die Kinder und Jugendlichen brachten farbenfrohe, selbstgestaltete Seerosen in einem Wasserbecken zum „Blühen". Eine „Liebeserklärung" an das Klärwerk war auch dabei.
Wassergedichte © Wasserland Steiermark
Wassergedichte
© Wasserland Steiermark
schreiben © Wasserland Steiermark
schreiben
© Wasserland Steiermark
und gewinnen © Wasserland Steiermark
und gewinnen
© Wasserland Steiermark
Der  © Wasserland Steiermark
Der
© Wasserland Steiermark
Lieblingsort © Wasserland Steiermark
Lieblingsort
© Wasserland Steiermark
Kläranlage!  © Wasserland Steiermark
Kläranlage!
© Wasserland Steiermark

Wasserrätsel

Im Mittelpunkt stand eindeutig das Wasserquiz. Die Hauptattraktion an diesem Stand. Nach nur einer richtig beantworteten Frage freuten sich die Schülerinnen und Schüler über ein gewonnenes Stück Wassermelone. Live-Musik rundete das Programm in der Halle ab.
Wer  © Wasserland Steiermark
Wer
© Wasserland Steiermark
weiß © Wasserland Steiermark
weiß
© Wasserland Steiermark
was? © Wasserland Steiermark
was?
© Wasserland Steiermark

Wasserinformationen im Freien

Draußen am Gelände tummelten sich die Besucher. Die Feuerwehr Graz begeisterte die Schülerinnen und Schüler mit ihren Vorführungen und dem Wasser-Zielspritzen. Alle Interessierten konnten auch an den Führungen teilnehmen. „Wasser & Energie" informierte über den Grazer Wasserverbrauch, Fischaufstiegshilfen, das Laufkraftwerk an der Mur und die Horizontalfilterbrunnen.

„Alles klar" war beim zweiten angebotenen 40-minütigen Rundgang. Zahlen, Daten und Fakten des Klärwerkes standen im Mittelpunkt. Am Nachmittag waren vor allem Erwachsene sehr engagiert und nahmen zahlreich an den verschiedenen Erkundungsgängen teil. Für das leibliche Wohl der Besucher wurde auch gesorgt. Nicht unerwähnt bleiben soll in dem Zusammenhang die Verpflegung in Form von leckeren Aufstrichbroten, süßen oder pikanten Weckerln, Äpfeln und Getränken.

Um etwa 15:00 Uhr endete ein frühlingshafter, lustiger und informationsreicher Tag und am Gelände des Klärwerkes wurde es immer ruhiger. Nach den Aufräumarbeiten schloss es wieder seine Pforten um in gewohnter Weise für sauberes Wasser in Graz zu sorgen.

... der Tag © Wasserland Steiermark
... der Tag
© Wasserland Steiermark
ist schnell © Wasserland Steiermark
ist schnell
© Wasserland Steiermark
vergangen! © Wasserland Steiermark
vergangen!
© Wasserland Steiermark