Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

20 Jahre Steirischer Wasserversorgungsverband

Festveranstaltung in der Lannacher Steinhalle

In der Lannacher Steinhalle eröffnete der Hausherr, Bürgermeister Josef Niggas, die Festveranstaltung „20 Jahre steirischer Wasserversorgungsverband". In Vertretung von Landeshauptmann Mag. Franz Voves begrüßte Landesrat Ing. Manfred Wegscheider die Gäste, der auch an der anschließenden Diskussion „Die Wasserversorgung für die Zukunft sichern" teilnahm, wie unter anderen auch Landesrat Johann Seitinger. ORF-Programmchefin Sigrid Hroch führte durch die Veranstaltung.

 
  • Bildvergrößerung  © Spätauf
Bildergalerie Übersichtzurückweiter
Bildergalerie ÜbersichtZurück zur Detailansicht
 
  • Bildvergrößerung  © Spätauf


zurückweiter

Vor der eigentlichen Festveranstaltung fand eine Pressekonferenz mit dem Obmann des Steirischen Wasserversorgungsverbandes, Dipl.-Ing. Bruno Saurer, seinem Stellvertreter, Direktor des Geschäfts-bereiches Wasser der Graz AG, Dipl.-Ing. Helmut Nickl, dem Brucker Bürgermeister und Vorsitzenden des Steirischen Städtebundes Bernd Rosenberger, dem Präsidenten des Steirischen Gemeindebundes Bürgermeister LAbg. Erwin Dirnberger und dem Lannacher Bürgermeister Josef Niggas, statt.

 
  • Bildvergrößerung  © Spätauf
Bildergalerie Übersichtzurückweiter
Bildergalerie ÜbersichtZurück zur Detailansicht
 
  • Bildvergrößerung  © Spätauf


zurückweiter
Ein zahlreiches Publikum erlebte eine informative, gut organisierte und unterhaltsame Veranstaltung  © Spätauf
Ein zahlreiches Publikum erlebte eine informative, gut organisierte und unterhaltsame Veranstaltung Ein zahlreiches Publikum erlebte eine informative, gut organisierte und unterhaltsame Veranstaltung
© Spätauf
 

Einig war man sich darüber, dass keine Ein- und Übergriffe der EU auf das steirische Wasser erfolgen dürfen. Saurer: „93 Prozent der Bevölkerung lehnen jede Art einer Privatisierung ab." Auch heikle Themen wurden angesprochen, wie Löschwasserversorgung oder Regenwasserspülungen, die die Gefahr bergen, Regen- und Trinkwasserkreislauf miteinander in Berührung zu bringen.

 

„Steirisches Wasser wurde im Wasserreport als bestes Trinkwasser Europas ausgezeichnet", informierte Dipl.-Ing. Saurer. Ausreichend Hochquellenwasser vom Hochschwabmassiv fließt bald auch in den häufig unter Wassermangel leidenden Süden - eine Leitung durch den Plabutschtunnel macht es möglich. Dipl.-Ing. Helmut Nickl: „Fünfzehn Kilometer der geplanten Versorgungsleitung von Graz nach Hartberg haben wir bereits gebaut, Ende 2009 wird die gesamte Anlage fertig gestellt sein."

 
  • Bildvergrößerung  © Spätauf
Bildergalerie Übersichtzurückweiter
Bildergalerie ÜbersichtZurück zur Detailansicht
 
  • Bildvergrößerung  © Spätauf


zurückweiter
 
  • Bildvergrößerung  © Spätauf
Bildergalerie Übersichtzurückweiter
Bildergalerie ÜbersichtZurück zur Detailansicht
 
  • Bildvergrößerung  © Spätauf


zurückweiter
August Schmölzer © Spätauf
August SchmölzerAugust Schmölzer
© Spätauf
 

Unter dem Titel „Wasserfälle" wechselten einander zu den Bildern von Externe Verknüpfung ScienceVision (Rita und ROMY-Preisträger Michael Schlamberger) Musikdarbietungen der Externe Verknüpfung Musikwerk-statt von Eduard Luis und Textdarbietungen des bekannten Filmschauspielers Externe Verknüpfung August Schmölzer aus St.Stefan ob Stainz ab, der Gedichte von Goethe bis Schwab zum Thema Wasser vortrug. Zum nachfolgenden Imbiss, auf Einladung des Landeshaupt-mannes Mag. Franz Voves und des Steirischen Wasserversorgungsverbandes, musizierten Eduard Luis und seine Musikwerkstatt sowie die Marktmusikkapelle Lannach.

Fotos: Spätauf

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons