Link zur Startseite

Baubeginn des Hochwasserrückhaltebeckens Doblbach

Mit dem Spatenstich am 15. Februar 2006 begannen die Bauarbeiten am Hochwasserrückhaltebecken Doblbach in der Gemeinde Haselsdorf-Tobelbad. Das mit 950.000,- Euro veranschlagte Projekt beinhaltet den Bau eines 10 Meter hohen Erddammes, der in Zukunft den Ort Tobelbad vor Hochwässern schützen wird. Die Fertigstellung ist im Mai 2007 geplant.

Spatenstich: (v.l.n.r.): M. Gollner (Baubezirksleitung Graz-Umgebung), H.P. Paar (FA19B), R. Hornich (FA19B), J. Seitinger (Landesrat), H. Holzapfel (Bürgermeister), H. Stiefelmeyer (BMFLUW) © Wasserland
Spatenstich: (v.l.n.r.): M. Gollner (Baubezirksleitung Graz-Umgebung), H.P. Paar (FA19B), R. Hornich (FA19B), J. Seitinger (Landesrat), H. Holzapfel (Bürgermeister), H. Stiefelmeyer (BMFLUW)
© Wasserland

Hochwasser im August 2005

Hochwasser in Dobl © Wasserland
Hochwasser in Dobl
© Wasserland

Bereits in den 90er-Jahren und im Besonderen im Sommer 2005 war die Gemeinde Haselsdorf-Tobelbad massiv von Hochwässern des Doblbaches betroffen. Allein nach dem Hochwasserereignis im August 2005 wurden für gravierende Schäden an 33 privaten Objekten in den Katastralgemeinden Haselsdorf, Pirka und Seiersberg rund 160.000,- Euro an Entschädigungen an die Betroffenen ausbezahlt.

Die Errichtung dieser Maßnahme bedeutet eine wesentliche Verbesserung der Hochwassersituation für den Ort Tobelbad.