Link zur Startseite

125 Jahre Hydrographie

Einleitung

Der hydrographische Dienst Österreichs feiert im Jahr 2019 sein 125-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurden im Laufe des Jahres zahlreiche Festveranstaltungen in den einzelnen Bundesländern durchgeführt. In der Steiermark fand am 17. Oktober eine festliche Abendveranstaltung in der Grazer Burg statt, zusätzlich wurde am Weltwassertag eine Informationsveranstaltung am Schaupegel Graz durchgeführt.

Abendveranstaltung am 17. Oktober 2019 in der Grazer Burg

Um der Festveranstaltung zum Anlass des 125-jährigen Jubiläums des hydrographischen Dienstes Steiermark einen würdigen Rahmen zu geben, wurden die Räumlichkeiten des Weißen Saales in der Grazer Burg gewählt. Die offizielle Begrüßung erfolgte durch Landesrat Johann Seitinger, der in seinen Worten die Bedeutung des hydrographischen Dienstes in der Wasserwirtschaft unter dem Aspekt der Klimaveränderungen betonte. Unter musikalischer Umrahmung eines Blechbläserquintetts führte danach der Vorstand der Abteilung 14, DI Johann Wiedner durch die Veranstaltung. Fachliche Schwerpunkte des Abends waren einerseits der Film „Die Beobachtung des Wassers", der zum Anlass des Jubiläums gedreht wurde und andererseits der Festvortrag „Die Hydrographie im Wandel der Zeit" von DI Reinhold Godina, Leiter des Hydrographischen Zentralbüros.

Im Film „Die Beobachtung des Wassers", der vom Leiter des hydrographischen Dienstes Steiermark, DI Dr. Robert Schatzl einbegleitet wurde, wurde die Vielfältigkeit der Tätigkeiten der Mitarbeiterinnen des hydrographischen Dienstes sowie der Beobachterinnen sowie der Wert der erhobenen Daten in den Mittelpunkt gestellt.

Der Festvortrag von DI Godina spannte einen Bogen über die Geschichte der Hydrographie angefangen vom Nilometer um ca. 2800 v. Chr. bis hin zu modernen Online- und Vorhersagesystemen, die mit der Entwicklung des Internets ständig an Bedeutung gewonnen haben.

Höhepunkt der Festveranstaltung war die Ehrung von langjährigen Beobachterinnen, wobei insgesamt 29 Beobachterinnen, die diese Tätigkeit bereits seit über 40 Jahre ausüben, unter Beisein von Landesrat Seitinger für Ihre Verdienste mit entsprechenden Urkunden ausgezeichnet wurden.

Informationsveranstaltung am 22. März 2019 am Schaupegel Graz

Anlässlich des Weltwassertages am 22. März 2019 wurde am Schaupegel Graz eine kurzfristig geplante Informationsveranstaltung durchgeführt, im Rahmen derer der am Pegel vorbeikommenden interessierten Öffentlichkeit die Aufgaben und Tätigkeiten des hydrographischen Dienstes nähergebracht wurden. Zusätzlich wurden an der Messseilbahn des Pegels Durchflussmessungen mittels Ultraschallboot vorgeführt, um einen Einblick in eine der Kernaufgaben der Hydrographie geben zu können.

Kulinarisch abgerundet wurde die Veranstaltung durch Brezen, steirische Äpfel und steirisches Wasser.

Ehrung der längstdienenden Beobachterin, Frau Maria Riemer, Messstelle PleschkogelBegrüßungsworte durch Landesrat Seitinger Moderation der Veranstaltung durch Abteilungsleiter Johann WiednerEinleitungsworte zum Film "Die Beobachtung des Wassers" durch Referatsleiter Robert SchatzlFestvortrag durch den Leiter des Hydrographischen Zentralbüros Reinhold GodinaWeltwassertag 2019Weltwassertag 2019Weltwassertag 2019Weltwassertag 2019Weltwassertag 2019Weltwassertag 2019Weltwassertag 2019
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).