Link zur Startseite

Hydrografischer Monatsbericht November 2011

Am Großteil der Stationen des HD Steiermark wurde im November 2011 kein Niederschlag aufgezeichnet. Verantwortlich dafür war eine stabile Hochdruckwetterlage, es kann in diesem Berichtsmonat durchaus vom trockensten bzw. niederschlagsärmsten Monat seit Aufzeichnungsbeginn gesprochen werden. Die Temperaturen lagen dort, wo viel Sonnenschein war (Obersteiermark), über dem Mittel, in den trüben, nebeligen Beckenlagen hingegen darunter.

Aufgrund des fast gänzlich ausgebliebenen Niederschlags im Berichtsmonat zeigten sich die Durchflüsse landesweit fast durchwegs deutlich unter den langjährigen Vergleichswerten.
Das vergebliche Warten auf Niederschläge in dem ansonsten für die Grundwasserneubildung so wichtigen Monat November führte in der gesamten Steiermark zu einem deutlichen Rückgang der Grundwasserstände.


Externe Verknüpfung November 2011