Link zur Startseite

Hydrographischer Monatsbericht Juli 2011

Insgesamt verlief der Berichtsmonat in der gesamten Steiermark, bis auf regionale Ausreißer, niederschlagsarm. Die größten Defizite gab es dabei im mittleren Murtal bis in die Oststeiermark (bis rund - 50%). Die Lufttemperaturen lagen bis zu 1 °C unter dem Mittel. Obwohl der Berichtsmonat als sehr unbeständig in Erinnerung ist, lagen dennoch wie die Niederschläge auch die Durchflüsse landesweit teilweise wiederum deutlich unter den langjährigen Mittelwerten.

Geringes bis starkes Absinken der Grundwasserstände in allen Landesteilen zu Beginn des Monats und kurzfristige Auffüllung der Grundwasserspeicher durch die Niederschlagsereignisse in der dritten Monatsdekade waren das markante Kennzeichen dieses Monats.


Externe Verknüpfung Juli 2011