Link zur Startseite

Hydrographischer Monatsbericht April 2011

Auch der April 2011 setzte den Trend der Vormonate mit unterdurchschnittlichen Niederschlagsmengen (bis zu -50% speziell in den nördlichen Landesteilen) sowie überdurchschnittlichen Temperaturen (zwischen 2 und 4°C) fort. Daher lagen auch die Durchflüsse landesweit (Ausnahme Traun, bedingt durch Schneeschmelze) großteils deutlich unter den langjährigen Vergleichswerten. Anstieg der Grundwasserstände zu Beginn des Monats in den nördlichen Landesteilen aufgrund von Schneeschmelze, geringes bis starkes Absinken der Grundwasserstände in den südlichen Landesteilen aufgrund der Niederschlagsarmut und gegen Ende des Monats ein mehr oder weniger deutlicher Anstieg der Grundwasserstände waren die markanten Kennzeichen dieses Monats.


Externe Verknüpfung April 2011